German Genetic verstärkt seine internationalen Aktivitäten und punktet mit züchterischen Innovationen und überzeugenden Leistungsdaten

Im Rahmen der EuroTier lud German Genetic am 13.11.2018 zu einer Pressekonferenz ein, in der German Genetic seine neuesten internationalen Aktivitäten und Partner sowie neue züchterische Innovationen und aktuelle Leistungsdaten präsentierte.

Dänischer Nukleuszuchtbetrieb Eskebjerg für German Piétrain etabliert

Der dänische Nukleuszuchtbetrieb Eskebjerg wurde ab 2016 mit dem in Dänemark zertifizierten höchstem SPF-Status aufgebaut. Seit 2017/2018 ist German Piétrain nun in der Lage, hochgesunde und leistungsstarke German Piétrain-Eber international anzubieten und damit die hohen Ansprüche von Kunden aus Asien, Süd- und Nordamerika bezüglich genetischem Leistungspotential, Gesundheit und Hygiene sowie Lieferfähigkeit zu bedienen. Gleichzeitig dient der Zuchtbetrieb Eskebjerg für German Genetic als „Genreserve“.

Lars Rasmussen, Vertreter von Eskebjerg, verwies in seinen Ausführungen dabei auch auf die überragende züchterische Eignung von German Piétrain insbesondere auf Mutterrassen dänischer Herkunft. Dabei weisen die Mastschweine aus diesen Anpaarungen überzeugende Leistungsdaten -insbesondere auch im Vergleich zum Duroc- bezüglich täglicher Zunahmen, Futterverwertung und Fleischanteil auf.

Sergal setzt in Spanien ganz auf German Piétrain

Albert Noguera, Geschäftsführer des spanischen Unternehmens Sergal, stellte in seinem Vortrag die nahezu fertigen Baumaßnahmen für eine Besamungsstation in Spanien mit insgesamt 700 Eberplätzen vor. Hier ist German Genetic Exklusivpartner mit seiner Vaterrasse German Piétrain. Sergal arbeitete bereits in der Vergangenheit als Vertriebspartner für German Piétrain Eber intensiv und erfolgreich mit German Genetic zusammen. Aufbauend auf diese Erfahrungen erweitert sich jetzt das Spektrum der Zusammenarbeit auch auf die Besamung.

Nicht allein die Festlegung auf German Piétrain als Premiumprodukt im Verkauf von Sperma, sondern auch eine Kooperation in der Feldprüfung, ergänzt durch die Einbindung von Sergal in das Prüf- und Zuchtprogramm, in der EDV und im Betrieb von Besamungsstationen zeigt die hohe Wertschätzung der züchterischen Arbeit von German Piétrain durch Sergal.

Neue züchterische Basis für German Piétrain in Frankreich

Mit Axiom, der größten französischen Zuchtorganisation, arbeitet German Genetic im Bereich der Mutterrassen seit 2 Jahren intensiv und erfolgreich zusammen. Neu ist, dass eine neue gemeinsame Nukleusherde in Frankreich für die Piétrainzucht auf Basis von German Piétrain-Sauen aufgebaut wurde. Michel Sourdioux, Geschäftsführer von Axiom, sieht in dieser engen züchterischen Kooperation die Chance, in Frankreich kurz- bis mittelfristig einen stressresistenten Piétrain-Eber zu etablieren, der sich in Fragen der Zunahmen und des Fleischanteils deutlich vom bisherigen Standard abhebt. Beide Partner sehen in diesem neuen gemeinsamen Zuchtbetrieb in Frankreich die Chance, neue Märkte in Frankreich und auch in anderen Ländern zu entwickeln und zu etablieren. Die Voraussetzungen sind dazu sehr günstig, so Michel Sourdioux in Übereinstimmung mit den Vertretern von German Genetic.

Innovationen im Zuchtprogramm

Albrecht Weber, Zuchtleiter von German Genetic, stellte im Anschluss mehrere neue innovative Zuchtprojekte vor. So wird das Ebermastzuchtprogramm INODORUS 2.0 um eine neue Prüfschiene aus Eigenleistungen über Nackenspeckproben von Ebern der GFS Ascheberg erweitert zusätzlich zur bisherigen genomischen Zuchtwertschätzung und den Prüfprogrammen aus der LSZ Boxberg.

Vitalität im Fokus

Gleichzeitig kündigte Weber ein neues Zuchtprogramm für mehr VITALITÄT an, das gemeinsam mit der GFS Ascheberg entwickelt wurde. So werden abgeleitet aus Feldprüfungsergebnissen der GFS Ascheberg und der Besamungsunion Schwein sowie aus Zuchtleistungsdaten von German Genetic Vaterrasseneber detektiert, die an ihre Nachkommen eine nachgewiesenermaßen höhere Vitalität vererben und weitergeben. Details dazu stellte Dr. Meike Friedrichs, Geschäftsführerin der GFS Ascheberg vor. 

Überzeugende Leistungsdaten bestätigen den Zuchtfortschritt

Abschließend präsentierte Albrecht Weber die aktuellen Prüfergebnisse von German Piétrain Nachkommen, die über verschiedene Prüfketten und Sauengrundlagen allesamt überragende Ergebnisse in Fragen der Futterverwertung, des Fleischanteils und des Zunahmepotentials nachweisen. Die Strategie von German Piétrain, die jeweiligen Profile von HECTOR und MATRIX weiter zu schärfen und Zusatzqualifikationen wie INODORUS 2.0, Gourmet oder Colin und zukünftig auch zusätzliche Informationen zur Vitalitätsvererbung anzubieten, werden durch die aktuellen Prüfergebnisse bestätigt und nochmals verstärkt.

GG, 13.11.2018  

Genaue detaillierte Informationen zu den oben genannten einzelnen Punkten und aktuelle Prüfergebnisse entnehmen Sie bitte unseren Informationen auf unserer Homepage www.german-pietrain.com unter Downloads/Newsletter.

Download Pressemitteilung